Christoph Skutella
Für Sie im Bayerischen Landtag
Optimistisch, bodenständig, liberal

Über mich

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!
Erfahren Sie mehr über mich und meine politische Arbeit.

Meine Heimat ist die Oberpfalz. Geboren und aufgewachsen bin ich in Weiden, wo ich auch heute noch mit meiner Frau lebe und als freiberuflicher Musiklehrer tätig bin. In der Politik bin ich seit 18 Jahren aktiv, seit 10 Jahren auch beruflich. Von 2009 bis 2013 arbeitete ich für Abgeordnete des Bundestages und des Bayerischen Landtags. Von 2014 bis 2018 war ich als Angestellter im Öffentlichen Dienst bei der Stadt Weiden beschäftigt.

Positionen

Dafür setze ich mich ein:

Umwelt und Verbraucherschutz

Bei der Sicherung der Biodiversität und dem Artenschutz müssen wir unserer Fürsorgepflicht nachkommen. Dabei spielt auch der Klimawandel eine zentrale Rolle. Diesem können wir nicht im Alleingang entgegnen, sondern müssen überregionale Verbindungen schaffen. Auch der Emissionshandel ist dabei ein wichtiger Baustein.

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Anstatt Unsicherheit und Restriktionen zu fördern, setze ich bei der liberalen Agrarpolitik auf Digitalisierung, Forschungsförderung und Technologieoffenheit, in der konventionellen sowie biologischen Landwirtschaft. In meiner parlamentarischen Arbeit habe ich unter anderem die Zukunftssicherung der energetischen Gülleverwertung, die Aufforstung unserer Wälder und die Einführung einer steuerfreien Risikoausgleichsrücklage für Landwirte gefordert.

Tierschutz

Der Tierschutz ist gefragter denn je. Zahlreiche Skandale decken immer wieder Missstände auf. In meiner Parlamentsarbeit begleite ich die Umsetzung der neuen Strukturen bei amtstierärztlichen Kontrollen kritisch. Digitale Unterstützungsmaßnahmen bei der Haltung können zur Gewährleistung des Tierwohls beitragen. Auch die Bedrohung von Haus- und Wildtieren durch teilweise neue Krankheiten und Parasiten ist ein wichtiger Bestandteil meiner Politik.

Lokalpolitik

Die Oberpfalz ist meine Heimat, eine solide wirtschaftliche und kulturell interessante Region. Dabei ist mir eine funktionierende Bahnverbindung und die Elektrifizierung der Bahnstrecken als Grundlage der Verkehrsinfrastruktur genauso wichtig wie eine flächendeckende Mobilfunkabdeckung. Darüber hinaus ist als Standortvorteil unser tschechischer Nachbar anzusehen.

Europa

Europa ist für mich ein Chancenkontinent mit großartigen gemeinsamen Errungenschaften wie Friede, Freiheit und Wohlstand. Der Erfolg dieses Gemeinschaftsprojekts liegt für mich darin, dass die unterschiedlichen Länder gemeinsam Antworten auf grundlegende Fragen artikulieren.

Ehrenamtliche Tätigkeiten und Mitgliedschaften

Vorstandsmitglied des Förderkreis für Kammermusik Weiden e.V.
Vorstandsmitglied des Prolibris Weiden e.V.
Mitglied des Weidener Städtepartnerschaften e.V., des Volksbund dt. Kriegsgräberfürsorge und des Weidener Lions Clubs

Neuigkeiten

Hier erfahren Sie die wichtigsten Neuigkeiten. Folgen Sie mir auch auf Facebook und Instagram, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Es wird schon Ritual - unser regelmäßiges Online-Teammeeting. Die täglichen Neuerungen in der Corona-Krise bringen viel Diskussionsstoff mit sich.

MdB Ulrich Lechte und die FDP Fraktion Bundestag fordern völlig zu Recht die Zusammenarbeit mit Taiwan zu stärken! Auch die Spende von 7 Mio. Schutzmasken an europäische Länder zeigt, dass Taiwan Verantwortung und Solidarität trägt. Danke! 🇹🇼🇪🇺🇩🇪

Ulrich Lechte

In diesem sehr guten Artikel hat Daniel Brössler für die Süddeutsche Zeitung aufgeschrieben, wie in der deutschen Politik über den Umgang mit Chinas🇨🇳 Einfluss diskutiert wird. Darin wird auch unser Antrag von der FDP Fraktion Bundestag erwähnt, den ich gemeinsam mit Frank Müller-Rosentritt und Andrew Ullmann eingebracht hatte. Wir fordern, dass Taiwan🇹🇼 wieder in die Arbeit der Weltgesundheitsorganisation (WHO)🇺🇳 eingebunden wird, weil die Taiwaner bei der Bekämpfung von Corona sehr erfolgreich sind und wir viel von ihnen lernen könnten. Die WHO lehnt das aber unter chinesischem Druck seit 2017 ab. Dazu sage ich: "Das ist unverantwortlich und schlicht dumm! Die COVID-19-Pandemie ist zu dramatisch, um sie für politische Machtspiele auszunutzen." Den vollständigen Artikel gibt es hier: https://sz.de/1.4863357 Darin werden auch Aussagen meiner Kollegen Johannes Vogel, Omid Nouripour, Johann Wadephul und Nils Schmid erwähnt. Den vollständigen Antrag gibt es hier: http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/182/1918225.pdf

Die bayerischen Landwirte bekommen für die Umsetzung strengerer Dünge-Vorschriften zum Schutz des Grundwassers mehr Zeit. Bundesregierung und EU-Kommission haben sich heute darauf verständigt, dass Teile der Düngeverordnung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Januar 2021 umgesetzt werden müssen. Im Rahmen unseres Akutprogrammes für die Landwirtschaft zur Bewältigung der Corona-Krise hatte sich die FDP-Fraktion zwar für eine komplette Aussetzung der Düngeverordnung ausgesprochen. Der mit der EU-Kommission ausgehandelte Kompromiss ist aber ein gangbarer Weg. Schließlich gewinnen unsere Landwirte wichtige Zeit, damit die Behörden die neue Verordnung endlich auf solide und fachlich fundierte Füße stellen können. Kein Verständnis habe ich dagegen für die unterschiedlichen Positionierungen der Freien Wähler. Einmal mehr klaffen bei den Freien Wählern die Meinungen weit auseinander. Während sich Umweltminister Thorsten Glauber im Bundesrat für eine Verschärfung der Düngeverordnung stark macht, pocht in München der Vorsitzende des Landwirtschaftsausschusses Dr. Leopold Herz für eine Aussetzung. Um auf der Berliner Bühne zu punkten, wird dort den Landwirten ein Knüppel zwischen die Beine geworfen – über den man sich in München öffentlich beschwert.

Meldungen

Die bayerischen Landwirte bekommen für die Umsetzung strengerer Dünge-Vorschriften zum Schutz des Grundwassers mehr Zeit. Bundesregierung und EU-Kommission haben sich heute darauf verständigt, dass Teile der Düngeverordnung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Januar 2021 umgesetzt werden müssen. Dazu der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag Christoph Skutella:

Sie benötigen Hilfe in der derzeitigen Krisensituation? Damit Sie Hilfsangebote schnell in Anspruch nehmen können, haben wir einen Überblick über die aktuellen Corona-Hilfen erstellt - mit Ansprechpartnern, Kontaktdaten und weiterführenden Links. Die Übersicht wird regelmäßig aktualisiert. Selbstverständlich können Sie sich auch jederzeit persönlich an uns wenden. Wir sind telefonisch unter 0961 - 206 33 094 sowie per E-Mail an info@christoph-skutella.de für Sie erreichbar und helfen Ihnen gerne weiter.

Die Arbeit in den landwirtschaftlichen Betrieben geht auch in Zeiten der Corona-Krise uneingeschränkt weiter. Auf den Feldern stehen Aussaat-, Ernte- und Pflegemaßnahmen an, in den Ställen müssen die Tiere versorgt werden. Hofläden, Direktvermarkter und Lieferdienste des heimischen Lebensmittelhandwerks dürfen und sollen uneingeschränkt weiterarbeiten – unter Beachtung der Hygiene- und Präventionsmaßnahmen.
Dazu der agrar- und verbraucherschutzpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Christoph Skutella:

Als Reaktion auf die jüngsten Bauernproteste gegen die geplante Verschärfung der Düngeverordnung und andere Umweltauflagen will die große Koalition den Landwirten eine Milliarde Euro für Agrarumweltprogramme und Investitionen zur Verfügung stellen. CSU-Chef Markus Söder sprach bei der Vorstellung der Koalitionsausschussergebnisse von einer "Bauernmilliarde". Dazu der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag Christoph Skutella:

Wie die Deutsche Handwerks Zeitung in ihrer aktuellen Ausgabe vom 17. Januar 2020 berichtet, liegt die Stadt Weiden auf Platz eins bei der regionalen Bedeutung des Handwerks. Mit 57,2 Prozent ist der Anteil der im Handwerk Tätigen an allen Erwerbstätigen deutschlandweit in Weiden am höchsten. Dazu der Weidener Landtagsabgeordnete Christoph Skutella (FDP-Fraktion):

Mein politischer Werdegang

Seit 2001 bin ich politisch aktiv:

  • 2001

    Beitritt zu den Jungen Liberalen

  • 2004

    Eintritt in die FDP

  • 2008

    Fraktionsbeirat Freie Wähler/FDP Weiden bis 2014

  • 2014

    Fraktionsbeirat Bürgerliste/FDP Weiden

  • 2016

    stv. Bezirksvorsitzender der FDP Oberpfalz

  • 2017

    Kreisvorsitzender der FDP Weiden

  • 2018

    Abgeordneter im Bayerischen Landtag

  • 2018

    Sprecher für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie Tierschutz der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag

  • 2018

    Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Verbraucherschutz des Bayerischen Landtags

  • 2018

    Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Bayerischen Landtags

Mein Büro

Sie sind an meiner Arbeit interessiert, haben Anliegen oder Themen, die Sie besprechen möchten? Mein Team unterstützt mich tatkräftig bei meiner parlamentarischen Arbeit und ist gerne für Sie da.

Sarah Wolf

Büroleitung
Fon
+ 49 961 206 33 094

Nicole Weiß

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fon
+ 49 961 206 33 094

Sascha Anton

Teamassistent
Fon
+ 49 961 206 33 094

Jens Rohn

Teamassistent

Büro Amberg
Paradiesgasse 5a
92224 Amberg

Kontakt

Wahlkreisbüro Christoph Skutella, MdL
Obere Bachgasse 1
92637 Weiden

info@christoph-skutella.de
Tel.: + 49 961 206 33 094

Bayerischer Landtag
Maximilianeum
81627 München
Deutschland