Für Sie im Bayerischen Landtag

Für Sie im Bayerischen Landtag
Optimistisch, bodenständig, liberal

Über mich

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!
Erfahren Sie mehr über mich und meine politische Arbeit.

Meine Heimat ist die Oberpfalz. Geboren und aufgewachsen bin ich in Weiden, wo ich auch heute noch mit meiner Frau lebe und als freiberuflicher Musiklehrer tätig bin. In der Politik bin ich seit über 20 Jahren aktiv, seit 12 Jahren auch beruflich. Von 2009 bis 2013 arbeitete ich für Abgeordnete des Bundestages und des Bayerischen Landtags. Von 2014 bis 2018 war ich als Angestellter im Öffentlichen Dienst bei der Stadt Weiden beschäftigt.

Positionen

Dafür setze ich mich ein:

Umwelt und Verbraucherschutz

Bei der Sicherung der Biodiversität und dem Artenschutz müssen wir unserer Fürsorgepflicht nachkommen. Dabei spielt auch der Klimawandel eine zentrale Rolle. Diesem können wir nicht im Alleingang entgegnen, sondern müssen überregionale Verbindungen schaffen. Auch der Emissionshandel ist dabei ein wichtiger Baustein.

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Anstatt Unsicherheit und Restriktionen zu fördern, setze ich bei der liberalen Agrarpolitik auf Digitalisierung, Forschungsförderung und Technologieoffenheit, in der konventionellen sowie biologischen Landwirtschaft. In meiner parlamentarischen Arbeit habe ich unter anderem die Zukunftssicherung der energetischen Gülleverwertung, die Aufforstung unserer Wälder und die Einführung einer steuerfreien Risikoausgleichsrücklage für Landwirte gefordert.

Tierschutz

Der Tierschutz ist gefragter denn je. Zahlreiche Skandale decken immer wieder Missstände auf. In meiner Parlamentsarbeit begleite ich die Umsetzung der neuen Strukturen bei amtstierärztlichen Kontrollen kritisch. Digitale Unterstützungsmaßnahmen bei der Haltung können zur Gewährleistung des Tierwohls beitragen. Auch die Bedrohung von Haus- und Wildtieren durch teilweise neue Krankheiten und Parasiten ist ein wichtiger Bestandteil meiner Politik.

Lokalpolitik

Die Oberpfalz ist meine Heimat, eine solide wirtschaftliche und kulturell interessante Region. Dabei ist mir eine funktionierende Bahnverbindung und die Elektrifizierung der Bahnstrecken als Grundlage der Verkehrsinfrastruktur genauso wichtig wie eine flächendeckende Mobilfunkabdeckung. Darüber hinaus ist als Standortvorteil unser tschechischer Nachbar anzusehen.

Europa

Europa ist für mich ein Chancenkontinent mit großartigen gemeinsamen Errungenschaften wie Friede, Freiheit und Wohlstand. Der Erfolg dieses Gemeinschaftsprojekts liegt für mich darin, dass die unterschiedlichen Länder gemeinsam Antworten auf grundlegende Fragen artikulieren.

Ehrenamtliche Tätigkeiten und Mitgliedschaften

Vorstandsmitglied des Förderkreis für Kammermusik Weiden e.V.
Vorstandsmitglied des Prolibris Weiden e.V.
Mitglied des Weidener Städtepartnerschaften e.V., des Volksbund dt. Kriegsgräberfürsorge und des Weidener Lions Clubs

Neuigkeiten

Hier erfahren Sie die wichtigsten Neuigkeiten. Folgen Sie mir auch auf Facebook und Instagram, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Was haben die Bundestagkollegen Ulrich Lechte und Nils Gründer speziell mit #Landwirtschaft zu tun? Außen- (z.B. Mercosur-Abkommen) als auch Umweltpolitik (z.B. Lärmemissionen ) beeinflussen die Landwirtschaft in Bayern. Ich freu mich daher, dass mich die Kollegen aus dem Bundestag zum konstruktiven Austausch mit dem BBV Oberpfalz in Person von Ely Eibisch, Michael Gruber und Peter Huber begleitet und mitdiskutiert haben. Auch unabhängig von Treffen mit Landwirten und Verbänden ist mein Kontakt mit den Bundestagsabgeordneten in Berlin intensiv. Ich setze mich weiter für die Landwirte in Bayern ein, konstruktiv für solide Betriebe.

Realsatire trifft es gut – 10.000 neue Wohnungen wollte die Staatsregierung via #BayernHeim bis 2025 bauen. Nach aktuellem Stand werden es rund 700 Wohnungen – knapp 7 %. Dazu kommt, dass von diesen #Wohnungen ein Teil einfach gekauft wurden, also gar kein Neubau stattgefunden hat. Die Zukauf-Taktik bei Verfehlen der groß angekündigten Ziele erinnert an das Vorgehen bei der #Moorrenaturierung. Das hatte bereits der Bayerische Oberste Rechnungshof gerügt - zielorientierter Mitteleinsatz sieht anders aus! Mir geht es da nicht per se ums Verfehlen der (ambitionierten) Ziele – die wären beide wichtig für Bayern. Problematisch finde ich, dass die bayerische Staatsregierung stur jede Kritik abbügelt und weitermachen will. Trotz erwarteter Mehreinnahmen der Länder braucht es hier ein Fehlerbewusstsein & auch ein Korrektiv für den Umgang mit #Steuergeldern.

"Realsatire"? Landtag streitet über Söder-Projekt "BayernHeim"
Staatsregierung und Opposition streiten heftig über die bayerische Wohnungspolitik. SPD, FDP, Grüne und AfD attestieren der Söder-Regierung ...

Die Firma DEPRAG ist eine weltweit agierende Firma im Bereich #maschinenbau mit Sitz im schönen Amberg! (U.a.) Schraubtechnik, Druckluftmotoren und Automation sind die Grundlage für unsere produzierende Industrie. Immer wieder interessant was für Spitzentechnologie aus der Oberpfalz kommt. Zusammen mit Bundestagskollege Nils Gründer und dem Vorsitzenden der FDP Amberg Jens Rohn habe ich mich mit einem der Familienchefs des Unternehmens, Dr.-Ing. Rolf Pfeiffer, getroffen und über die Lage des Unternehmens ausgetauscht. Vielen Dank dafür! Wer wie ich über die Zusammensetzung des Firmennamens gerätselt hat – Otto Schulz hat 1931 die DEutsche PRäzisionswerkzeuge AG gegründet. 😉

Meldungen

Wasserkraft bleibt dank FDP wichtige Säule der Energiewende

Die Ampel-Koalition in Berlin hat sich beim Ausbau der regenerativen Energien geeinigt. Dabei kippte die FDP das ursprünglich geplante Ziel von Bundesklimaminister Robert Habeck (Grüne), die sogenannte kleine Wasserkraft nicht mehr durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zu fördern. Damit ist die Fortsetzung der Förderung von knapp 4.000 bayerischen Wasserkraftanlagen mit einer Leistung bis zu 500 Kilowatt gesichert.

Veranstaltungshinweis: Neue Energie für Bayern - 24.06.2022

Die FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag lädt Sie herzlich zu ihrer Veranstaltung „Neue Energie für Bayern“ am 24. Juni 2022 ab 18 Uhr in der Gaststätte Schätzlerbad, Merklmooslohe 30, 92637 Weiden ein.

Unser Fraktionsvorsitzender Martin Hagen und unser Abgeordneter aus der Oberpfalz Christoph Skutella freuen sich darauf, mit unseren Gästen über die zentralen energiepolitischen Fragen und weitere Themen zu diskutieren.

Werdegang

Seit 2001 bin ich politisch aktiv:

  • 2001

    Beitritt zu den Jungen Liberalen

  • 2004

    Eintritt in die FDP

  • 2008

    Fraktionsbeirat Freie Wähler/FDP Weiden bis 2014

  • 2014

    Fraktionsbeirat Bürgerliste/FDP Weiden

  • 2016

    stv. Bezirksvorsitzender der FDP Oberpfalz

  • 2017

    Kreisvorsitzender der FDP Weiden

  • 2018

    Abgeordneter im Bayerischen Landtag

  • 2018

    Sprecher für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie Tierschutz der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag

  • 2018

    Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Verbraucherschutz des Bayerischen Landtags

  • 2018

    Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Bayerischen Landtags

  • 2020

    Wahl zum Stadtrat in Weiden. Fraktionsvorsitzender FDP/FW Stadtratsfraktion

Büro

Sarah Wolf (in Mutterschutz)

Büroleitung

Nicole Weiß

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lars Kesenheimer

Persönlicher Referent

Noel Marner

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Jens Rohn

Teamassistent

Büro Amberg
Paradiesgasse 5a
92224 Amberg

 

Kontakt

Wahlkreisbüro Christoph Skutella, MdL
Obere Bachgasse 1
92637 Weiden

info@christoph-skutella.de
Tel.: + 49 961 206 33 094

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Bayerischer Landtag
Maximilianeum
81627 München
Deutschland

Tel.
0961 20633094