Christoph Skutella

Schusslicht Oberpfalz - Unternehmensansiedlungen durch Invest in Bavaria

Wie eine aktuelle Anfrage der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag zur Anzahl der durch Invest in Bavaria (IB) betreuten Unternehmensansiedelungen in Bayern ergab, wurden in den vergangenen fünf Jahren 449 Projekte in Oberbayern und lediglich 16 Projekte in der Oberpfalz durch IB begleitet. Die Oberpfalz ist neben Niederbayern, wo es lediglich 13 Projekte waren, das Schlusslicht bei der Betreuung neuer Unternehmen durch IB.

Wenn wir uns um gleichwertige Lebensbedingungen im Flächenstaat Bayern bemühen, muss die Ansiedelung von Firmen in den ländlichen Regionen stärker in den Fokus rücken. Die Staatsregierung muss endlich umlenken und sich vom Zentralismus bei der Wirtschaftsförderung lösen. Wir fordern die Regierung dazu auf die Attraktivität des ländlichen Raums besser herauszustellen und die Chancen in diesen Regionen zu erhöhen. Dazu ist eine faire Wirtschaftsförderung notwendig.